Wassermelonen-Salat mit Grillfeta und Nüssen

sommer | 2. Juli 2015 | von

In Innsbruck ist es zur Zeit so heiß, dass einem fast die Lust auf’s Essen vergeht. Bei über 35° im Schatten könnte ich mich ausschließlich von Eis ernähren – nachdem ich mich aber gleichzeitig nur leicht bekleidet durch den Tag schleppe und wieder einmal einsehen muss, dass Bikinifiguren nicht nur durch Wunschdenken erreicht werden, bemühe ich mich, trotzdem gesund zu essen. Heute gab es Wassermelone in Aktion. Nachdem man von einem Stück davon aber leider nicht satt wird, habe ich mir überlegt, wie man diesen Sommer-Klassiker verarbeiten könnte. Der Wassermelonen-Salat wirkt auf den ersten Blick vielleicht etwas ungewöhnlich – der Geschmack von frischer Melone und „kräuterigem“ Grillkäse harmoniert aber perfekt! Der für mich persönlich beste Grillkäse ist übrigens von Patros, da ich die saftige, aber nicht „quietschige“ Konsistenz sehr mag.

Wassermelonen-Salat mit Grillfeta und Nüssen

Wassermelonen-Salat mit Grillfeta und Nüssen
Portionen 4
Bewerten
Drucken
Kochzeit insgesamt
20 min
Kochzeit insgesamt
20 min
Zutaten
  1. 3 volle Hände frischer Pflücksalat (oder ca. 1 1/2 Packungen Salat, Grüner und Vogerl)
  2. 1/4 Stück einer großen reifen Wassermelone, optional entkernt und in mundgerechten Stücken
  3. 2 Packungen Grill-Feta mit Kräutern
  4. Zum Garnieren kleingehackte Nüsse, etwa Paranüsse und Cashewkerne
Dressing
  1. Englischer Senf
  2. Honig
  3. Olivenöl
  4. Weißweinessig
  5. Brot zum Servieren
Zubereitung
  1. Bereite den Grillkäse nach Packungsanweisung zu. Dafür schalte ich den kalten Ofen nach Anleitung auf die angegebene Temperatur und stelle den Käse auf das oberste Blech. So ist der Käse in ca. 20 min. goldbraun gebraten.
  2. Wasche den Salat, reiße ihn in mundgerechte Stücke und richte ihn in einer großen Schüssel an.
  3. Hacke die Nüsse.
  4. Bereite das Dressing zu: Mische etwa 1 1/2 EL Senf mit 1 1/2 Esslöffel Honig. Gieße die Mischung nach Geschmack mit etwa 4 EL Öl und 4 EL Essig auf, würze mit Salz und Pfeffer. Gut vermischen!
  5. Schneide das Brot auf. Wenn du Zeit hast, kannst du es toasten!
  6. Wenn der Käse schön braun ist: Mische die Wassermelonenstücke unter den Salat, übergieße ihn mit dem Dressing. Wenn alles gut vermischt ist, kannst du den Salat mit Salatbesteck auf einzelnen Tellern anrichten. Mit Nüssen garnieren und mit Weißbrot servieren.
Notizen
  1. Der Salat kann je nach Saison mit verschiedenen Früchten zubereitet werden - er schmeckt auch mit Zuckermelone oder einer reifen, süßen Papaya!
Wolkenkraxler - Rezepte aus Tirol http://www.wolkenkraxler.at/
Yum

Kommentare

Hinterlasse das erste Kommentar!

Hinterlasse ein Kommentar

*