Sticky Rice mit Mango

asiatisch | 27. September 2015 | von

Warmen Sticky Rice mit Mango bekommt man in Thailand an jeder Straßenecke – kein Wunder, gibt es doch wenige Nachspeisen auf dieser Erde, die besser schmecken.

Das Rezept für den köstlichen Klebreis ist absolut simpel und in etwa 25 Minuten zuzubereiten, wenn man vier Regeln beachtet:

  1. Reis unbedingt mindestens 4 Stunden einweichen. Je länger, desto schneller ist er beim Dämpfen weich.
  2. Bambusdämpfer benutzen. Gibt es in jedem Asiashop je nach Größe um 10 – 15 Euro. Eignet sich auch perfekt für andere asiatische Speisen (Dim Sum).
  3. Die dickflüssigste Kokosmilch verwenden, die man finden kann.
  4. Eine richtig reife Mango kaufen.

rice-beitrag

Sticky Rice mit Mango
Portionen 4
Bewerten
Drucken
Kochzeit insgesamt
4 hr 25 min
Kochzeit insgesamt
4 hr 25 min
Zutaten
  1. 1 reife Mango
  2. 2 Kaffeetassen Klebreis (Asiashop)
  3. 1/4 l Kokosmilch vollfett
  4. 1 Prise Salz
  5. 1-2 EL Palmzucker
  6. Mungo-Bohnen für die Deko
Zubereitung
  1. Lege den Reis mindestens 4 Stunden in einer Schüssel mit Wasser ein.
  2. Stelle einen großen Topf, auf den der Dampfgarer passt, ohne hineinzufallen, etwa zur Hälfte mit Wasser gefüllt auf den Herd. Bringe das Wasser zum Kochen. Lege in der Zwischenzeit ein dünnes Geschirrtuch auf die "Garfläche" des Dämpfers. Verteile den Reis gleichmäßig darauf. Setzte den Deckel auf den Garer und stelle ihn vorsichtig auf den Topf mit dem kochenden Wasser. Schalte die Temperatur etwas zurück - das Wasser muss nur köcheln, nicht auf voller Hitze kochen.
  3. Während der Reis ca. 20 min. dämpft, erhitze in einem kleinen Topf die Kokosmilch. Füge eine Prise Salz und mindestens 2 EL Palmzucker hinzu (ich nehme immer 1 1/2 der großen runden "Zuckerstücke", die man im Supermarkt bekommt - wird sehr süß). Die Kokosmilch wird leicht golden, wenn der Zucker geschmolzen ist. Halte die Kokosmilch bei geringerer Hitze warm.
  4. Schäle und entkerne die Mango. Schneide sie in mundgerechte Stücke.
  5. Richte den fertigen Reis mit einem Löffel auf den Tellern an, platziere Mangostückchen daneben und schöpfe ausreichend Kokosmilch darüber. Seit ich es in Thailand gesehen habe, streue ich immer noch ein paar Mungo-Bohnen über den Reis - schlechte Zähne sollte man dafür aber nicht haben.
Wolkenkraxler - Rezepte aus Tirol http://www.wolkenkraxler.at/
Yum

Kommentare

Hinterlasse das erste Kommentar!

Hinterlasse ein Kommentar

*